Gluco Result To Go Plus von Stada: Das Mini-Blutzuckermessgerät im kurzen Praxistest


Stada Gluco Result To Go PlusDa ich schon immer ein Faible für kleine Blutzuckermessgeräte hatte, ist mir die Werbung von der Firma Stada für das Gluco Result To Go Plus direkt ins Auge gesprungen. Natürlich war meine Neugierde sehr groß und deshalb habe ich mir umgehend das Gluco Result To Go Plus besorgt. Wer ein wenig nach dem Starterkit googelt, findet im Internet rasch passende Angebote, die inklusive Versandkosten bei weniger als 10,- Euro liegen. Die Teststreifen selber gibt es bei einigen Versandapotheken in einer 50er Packung schon ab 20,- Euro.

Aber jenseits des günstigen Preises stellt sich natürlich grundsätzlich die Frage: Ist ein nur 4 cm großes Messgerät zum einen noch gut zu bedienen und liefert es zum anderen auch noch brauchbare Messergebnisse für einen Diabetiker? Ich habe es für Dich mal ausprobiert und meine persönlichen Erfahrungen mit dem Gluco Result To Go Plus im folgenden Beitrag zusammengefasst.


Anzeige


Wo ist denn das verflixte Blutzuckermessgerät?

Stada Gluco Result To Go PlusNachdem das Blutzuckermessgerät geliefert worden war, ist mir etwas Peinliches passiert. Fast hätte ich nämlich den Kundensupport des Händlers kontaktiert, weil das Messgerät nicht in der Packung war- das dachte ich zumindest. Beim zweiten, oder vielleicht war es auch der dritte, Blick dachte ich mir, mhm das ist ja mal eine coole Idee. Um es kurz zu machen, das Blutzuckermessgerät war da, aber es steckte auf der Dose für die Messstreifen.

Diese Dose hatte ich aber direkt nach dem Öffnen der beigelegten Transporttasche, wie es bei mir üblich ist, ohne es eines genaueren Blickes zu würdigen erst mal zur Seite gelegt. Erste Erkenntnis: Dieses Blutzuckermessgerät ist so klein, dass ich es sogar übersehen konnte 🙂 Und es macht auch durchaus Sinn das kleine Messgerät auf der Streifendose zu befestigen, denn somit verliert man es nicht so schnell. Aber das ist natürlich kein Zwang, man kann das Messgerät auch genauso gut ohne die angedockte Streifendose nutzen.

Der erste Eindruck vom Gluco Result To Go Plus

Stada Gluco Result To Go PlusNachdem ich dann das Messgerät endlich gefunden hatte, konnte ich auch mal schauen, was es denn so kann. Eines ist bei dieser Größe klar, es wird fummelig und die Ablesbarkeit des Displays wird leiden. Beides Tatsachen, die sich einfach aus der wirklich geringen Größe automatisch ergeben.

Das Messgerät verfügt über ein Mini-Display, genau einen Einstellknopf, einen USB-Anschluss und die Öffnung für die Messstreifen. Mit dem Einstellknopf kann man die Uhr einstellen und sich die einzelnen Messergebnisse – inklusive Durchschnittswerte für 7, 14 und 30 Tage – anzeigen lassen. Zudem kann man einem Messergebnis die Information mitgeben, ob eine Kontrolllösung oder eine alternative Einstichstelle genutzt wurde.

Am Leben gehalten wird das Gluco Result To Go Plus durch eine CR-2032 Knopfzelle. Mit dieser einen Knopfzelle sollen laut Hersteller rund 1.500 Messungen des Blutzuckers möglich sein.

Auch die Messstreifen wurden geschrumpft

Stada Gluco Result To Go PlusDamit nichts aus dem Rahmen fällt, sind auch die Messstreifen des Gluco Result nur halb so lang wie die normalerweise zum Einsatz kommenden Messstreifen anderer Blutzuckermessgeräte. Also für Menschen mit motorischen Problemen oder einfach großen Händen mit kräftigen Fingern ist es schon eine kleine Herausforderung, die kleinen Messstreifen richtig in die Finger zu bekommen. Nur die Streifendose ist nicht geschrumpft, was ich persönlich etwas inkonsequent finde. Liebe Leute von Stada, was nützen mir die kleinen Streifen, wenn aber die Dose die normale Größe hat? Meiner Meinung nach sollte man entweder die Streifen wieder auf Normalgröße bringen oder die Streifendose in der Höhe halbieren.

Wenn man es dann geschafft hat, den Streifen aus der Dose zu holen und in das Messgerät einzuführen, geht es weiter wie bei anderen Messgeräten auch. Also Blutstropfen aufbringen und rund 5 Sekunden warten, danach erscheint dann der Blutzuckerwert. Wegen der geringen Größe des Displays und weil es keine Hintergrundbeleuchtung gibt, ist aber das Messergebnis nicht so einfach abzulesen. Auch eine direkte Sonneneinstrahlung mag das Display nicht. Die schlechte Ablesbarkeit wird durch das gewölbte Gehäuse über dem Display leider noch verstärkt. Man muss also schon sehr genau hinschauen bzw. einen optimalen Blickwinkel haben, wenn man seinen Blutzuckerwert ablesen möchte.


Anzeige


Trotz der geringen Größe stimmige Messergebnisse

An den Messergebnissen an sich gibt es aber für mich nichts auszusetzen. Im direkten Vergleich zu meinem FreeStyle Libre bzw. dem Accu Check Aviva Nano lagen die Blutzuckerwerte – habe 10 Testmessungen gemacht – vom Stada Messgerät immer gleich auf und waren deshalb für mich stimmig.

Natürlich gibt es auch eine kleine Stechhilfe

Stada Gluco Result To Go PlusUnd um das ganze Mini-System abzurunden, legt Stada dem Blutzuckermessgerät Gluco Result To Go Plus auch eine geschrumpfte Stechhilfe bei. Was soll ich sagen, außer, dass sie das tut, was sie soll. Obwohl sie recht klein ist, ist die Stechtiefe immerhin über die Drehung der Kappe in 5 Stufen veränderbar.

Auch sehr positiv ist mir aufgefallen, dass die Stechhilfe in der Mitte verschraubt ist und somit die Lanzette nicht plötzlich – wie bei so manch anderer Stechhilfe – in der Hosentasche ungeschützt zum Vorschein kommen kann.

Wie man auf dem Bild gut sehen kann, im direkten Vergleich zur Accu-Check FastClix Stechhilfe ist da schon ein deutlicher Größenunterschied zu erkennen. Ok, der Größenvergleich ist natürlich nicht ganz Fair, denn das FastClix hat ja noch die Nadeltrommel mit eingebaut, was das FastClix natürlich etwas vergrößert. Von der Größe her kann man es wohl am ehesten mit der MICROLET 2 von der Firma Bayer vergleichen.

Lieferumfang vom Gluco Result To Go Plus Starterkit

Gibt es natürlich wahlweise als mg/dL bzw. mmol/L Ausführung.

  • 1 STADA GLUCO RESULT TO GO® PLUS Blutzuckermessgerät inkl. 3-Volt-Batterie
  • 10 STADA GLUCO RESULT® Teststreifen
  • 1 Stechhilfe mit 10 Lanzetten
  • Benutzerhandbuch
  • Kurzanleitung
  • Diabetiker Tagebuch
  • Garantiekarte
  • Tasche

Anzeige


Fazit

Auch wenn ich kleine Blutzuckermessgeräte wie das Accu Check Aviva Nano wirklich liebe, bewegt sich für mich das Gluco Result To Go Plus aber an der Grenze der Alltagstauglichkeit für einen Diabetiker. Wegen der geringen Größe und der guten Messgenauigkeit eignet es sich auf jeden Fall sehr gut als Notfall-Messsystem zum Beispiel im Urlaub. Aber für mehr müsste die Ablesbarkeit auf dem Display unbedingt mit einer Hintergrundbeleuchtung verbessert werden.

Besonders das Datum und die Uhrzeit von einem Messergebnis sind nur mit guten Augen, optimalem Lichtverhältnis und perfekten Blickwinkel abzulesen. Ein Messgerät, wo ich aber das Display nur bei ganz bestimmten Lichtverhältnissen und einem bestimmten Blickwinkel gut ablesen kann, ist halt kaum zu gebrauchen. Aber vielleicht entwickelt die Firma Stada ja das Messgerät noch etwas weiter, denn grundsätzlich finde ich die Idee mit dem an die Streifendose angehefteten Blutzuckermessgerät gar nicht so schlecht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.